Aufgaben

Allgemein:

Zweck des Vereins ist es, die Psychiatrieassistenten miteinander zu verbinden und die Interessen der KandidatInnen für den Facharzttitel FMH Psychiatrie und Psychotherapie zu vertreten, insbesondere gegenüber:

  • der Weiterbildungskommission
  • den Weiterbildungsstätten
  • dem Weiterbildungsverein der Chefärzte
  • den Psychotherapie-Ausbildungsinstituten
  • weiteren Gremien (SGPP, FMH, ZGPP...)

Spezifisch:

  • VAPZ-Präsident: Koordiniert und Leitet Sitzungen. Ansprechperson für Weiterbildungsverein der Chefärzte (Amtsdauer > 2 Jahre)
  • 4 VAPZ- Delegierte in der Weiterbildungskommission: Zusammenstellen des Weiterbildungsprogramms und Einladen der gewählten Referenten (Amtsdauer 2 Jahre)
  • Arbeitsgruppe Internet/Homepage: Erstellen/Aktualisieren der eigenen Homepage www.vapz.ch , Zusammenarbeit mit der Homepage www.psychiatrie-forum.ch/, Auswerten und Beantworten der Mails/Briefkasten/Forum, Erstellen und versenden der VAPZ-News
  • Kassier und Revisor: Verwaltet das Vereinsgeld, kontrolliert als Revisor die gesamten Weiterbildungsausgaben der Regionalen WB.
  • Mitarbeit an Weiterbildungsprojekten: VAPZ-Delegierter: unterrichtet/berät sich regelmässig mit dem VAPZ-Vorstand über den Fortschritt des Projektes
  • Verbindung mit Psychiatrieassistenten in anderen Gremien (SGPP, EFPT, Assistenten anderer Weiterbildungsregionen)
  • Dozentenvorstellung und -Betreuung: Abwechslungsweise durch alle Mitglieder des VAPZ-Vorstandes
  • Werben für neue Vorstandsmitglieder und gute Übergabe der Abtretenden, damit möglichst wenig "Knowhow" verloren geht.